Waldbaden – klein und fein

Als ich anfing, Waldbaden für Gruppen anzubieten, kamen 3 oder 4 interessierte Menschen. Doch nach und nach wurde die Nachfrage mehr. Natürlich freute ich mich, dass ich da auf einen „Zeitnerv“ gestoßen war und ich etwas für Menschen anbieten konnte, was sie wirklich brauchten und liebten.

P1530524

Waldbaden – klein und fein

Doch ich erkannte auch, irgendwo muss eine Grenze sein … wieviele Menschen konnte und wollte ich denn in den Wald mitnehmen, mit wievielen Menschen war es noch der achtsame Waldspaziergang aus den Anfangstagen?

Und so entstand bei mir immer mehr die Idee des „kleinen und feinen Waldbades“.

Ein „Waldbad – klein und fein“ hat nie mehr als 6 TeilnehmerInnen.

Es tut den TeilnehmerInnen gut, es tut mir gut – und nicht zuletzt: es tut dem Wald gut. Mit 6 TeilnehmerInnen kann ich gut auch einmal die ausgetretenen Pfade verlassen, ohne dass ich Bedenken haben muss, störend durch den Wald zu streifen.

Und so gibt es bei mir nun immer mehr die „kleinen und feinen Waldbäder“ und davon soll hier berichtet werden. Viel Spaß beim Lesen und Appetit-Machen auf mehr.

Eure Annette

(Bei „Themen“ auf der rechten Seite einfach auf „Waldbaden – klein und fein“ klicken und du erhälst alle Artikel dazu)