Zitate

In den Wäldern . . .

p1530475-kopie.jpg

 

„Denn in den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.“

So schrieb es 1918 Franz Kafka auf einer Postkarte von einer Reise in den Böhmerwald an seinen Freund Max Brod. Ende 1917 hatte Kafka erfahren, dass er an Lungentuberkulose erkrankt war. Wie oft er im Moos lag, um über die Dinge und das Leben, über das er gern und viel schrieb, nachzudenken, wissen wir wohl nicht genau.

Für mich ist es eines der schönsten Zitate überhaupt. Von einem Menschen, der zu diesem Zeitpunkt allerdings schon schwer erkrankt war. Es klingt nachdenklich, jedoch auch frohgestimmt.

Vielleicht hat er ja in seinen letzten leidvollen Jahren bis zu seinem Tod 1924 hin und wieder Trost und Frieden in den Wäldern gefunden. Zu wünschen wäre es ihm.

Kategorien:Zitate

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s